Die Vernetzungs•stelle ist die Stelle,

wo alle Infos zum Bürgerschaftlichen Engagement

mit den Infos aus allen Bereichen und Gemeinden

miteinander verbunden werden.

Das ist im Amt für Soziale und Psychologische Dienste.

Das Amt hat diese Arbeit 2013 aufgenommen.

Es arbeitet eng mit der SelbsthilfeŸ•kontakt•Ÿstelle zusammen.

Und mit der Sozial٥planung und mit der Alten٥hilfe٥koordination.

Das ist die Stelle, wo alle Infos und HilfeŸ•möglichkeiten für ältere Menschen

miteinander abgesprochen werden und die Einsätze geplant werden.

Diese Zusammen•Ÿarbeit ist auch in das LandkreisŸ•netzwerk

Bürgerschaftliches Engagement in Baden-Württemberg eingebunden.

 

 Was wird da gemacht?
  • Es gibt Beratungen für einzelne Gemeinden.
  • Es gibt einen Erfahrungs•Ÿaustausch von allen Gemeinden.
    Man überlegt, wie das Netzwerk am besten
    weiter ausgebaut werden kann.
    Dazu werden alle gefragt, die in der Ehrenamts•förderung dabei sind.
  • Es gibt Infos zu den Landkreisen
    und eine Öffentlichkeits•arbeit.
    Dabei gibt es auch Infos zu den Möglichkeiten
    für die Bezahlung der Kosten.

 

Angebote

  •  Es gibt Infos und ÖffentlichkeitsŸ•arbeit im ganzen Landkreis.  

o  Dazu werden Infos bereit gestellt für Gemeinden und Helfer

     und für Menschen, die sich interessieren.

 

o   Es gibt im ganzen Landkreis Aktivitäten für die Öffentlichkeit. 

     "Aktivität" ist das Wort für alles, was man tut. 

 

                        

 

Eine Aktivität für die Öffentlichkeit ist zum Beispiel:

Wenn man Infos an die Zeitung schickt,

damit die Infos in der Zeitung abgedruckt werden.

 

                        

 

o   Man überlegt, wie das ehrenamtliche Engagement

     mehr Anerkennung bekommt.

     Das wird in Abstimmung mit den Gemeinden gemacht.  

 

  • Es gibt Hilfen für Ehrenamtliche
    und für die Einsätze und Arbeiten. 

o  Dazu gehören Beratung und Unterstützung.          

     Die  Vereine reden miteinander über  die Einsätze.

     Ehrenamtliche bekommen eine Weiter•Ÿbildung und Beratung.

 

  • Es gibt Beratung und Vermittlung von Menschen,
    die sich engagieren wollen.

o   Dazu gibt es die ersten wichtigen Infos

     zu den Möglichkeiten des Engagements.

 

o   Menschen, die sich engagieren wollen, 

     werden vermittelt an die einzelnen Gemeinden und Einrichtungen.
Und an die Ansprech•personen dazu.

 

  •  Die Städte und Gemeinden im Ortenaukreis werden unterstützt.

o  Dazu gibt es regelmäßige Fortbildungen

     und regelmäßig Gespräche über Erfahrungen

     und der Meinungen von den AnsprechŸ•personen.

 

o  Wir geben Unterstützung beim Aufbau

     eines Bürgerschaftlichen Engagements in einer Gemeinde,
wenn es dort noch keines gibt.

 

o  Wir unterstützen die Gemeinde bei der Planung

     zu Veranstaltungen zum Thema Bürgerschaftliches Engagement.

     Und wir helfen bei der Durchführung.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Diese Internet•Ÿseite hat Brigitte Seidel vom Klartext-Büro für Leichte Sprache

von der Lebenshilfe Offenburg Oberkirch e.V. übersetzt.

 

 

Die Bilder sind von der ©Lebenshilfe Bremen e.V

Stefan Albers vom Atelier Fleetinsel hat sie 2013 gemalt.

 

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung