Beim Anklicken der nachfolgenden Fortbildungen erhalten Sie detaillierte Informationen und einen direkten Link zur Online-Anmeldung.

ACHTUNG: Sollten Sie Ihre Buchung am Wochenende vornehmen, kann es im Einzelfall auch zu einer Überbuchung kommen. Wir werden Sie aber auf jeden Fall am darauf folgenden Montag informieren, ob eine Teilnahme möglich ist.

1 - Arbeit in Gruppen

1/01 - Konflikte verstehen und lösen - 09./10.04.2021 als Online-Veranstaltung

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Engagierte, vertrauensvolle, gut aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit für eine gute Sache ist ein Glück. Für viele ist es wesentlicher Antrieb, im Ehrenamt Zeit und Engagement zu schenken.

Wo aber Menschen zusammenarbeiten, bleiben auch Spannungen und Konflikte nicht aus. Daran ist nichts verkehrt - Konflikte sind normal und in gewissem Maß sogar notwendig für gute Weiterentwicklungen.

Konfliktkompetenz heißt: Unnötige Konflikte zu vermeiden - und wichtige Auseinandersetzungen früh und konstruktiv miteinander anzupacken.

In diesem Seminar bekommen Sie Experten-Tipps, wir werden hilfreiche Verhaltensweisen in kleinen Übungen ausprobieren; wir teilen „best practice“-Beispiele und reflektieren entlang der Fragen, die Sie mitbringen.

Referentin
Maja Schellhorn, Coach, Supervisorin, Mediatorin, Team- und Organisationsentwicklerin

Termin / Ort
Freitag, 09. April 2021, 18:00 - 19:30 Uhr und
Samstag, 10. April 2021, 10:30 – 16:15 Uhr
Die Durchführung erfolgt als Video-Konferenz mit ZOOM. Sie erhalten per Email einen Link, mit dem Sie sich einwählen können.

Anmeldeschluss
12. März 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, Mehrgenerationenhaus Lahr und VHS Lahr.

1/02 - Souveräner Umgang mit Konflikten - 06.11.2021 in Haslach

Kurs ist belegt, nur noch Warteliste möglich!

zur Anmeldung

Beschreibung

Engagierte, vertrauensvolle, gut aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit für eine gemeinsame gute Sache, ist ein Glück. Für viele ist es wesentlicher Antrieb, im Ehrenamt Zeit und Engagement zu schenken. Wo aber Menschen zusammenarbeiten, bleiben über kurz oder lang auch Spannungen und Konflikte nicht aus. Daran ist nichts verkehrt – Konflikte sind normal und in gewissem Maß sogar notwendig. Denn sie geben uns wichtige Impulse, um genauer hinzuschauen, uns besser zu verstehen, etwas zu klären, etwas neu und besser zu regeln oder zu verändern. Konfliktkompetenz heißt: unnötige Konflikte vermeiden und wichtige und nötige Auseinandersetzungen früh und souverän miteinander anpacken und lösen. So belastend ein Konflikt meistens ist, so beglückend ist es, wenn man gemeinsam Wege zur Lösung gefunden hat. In diesem Seminar bekommen Sie Experten-Tipps, wie das gelingen kann. Zugleich werden wir hilfreiche Verhaltensweisen in kleinen Übungen ausprobieren und erarbeiten.

Referentin
Maja Schellhorn, M. A., Coach, Mediatorin, Team- und Organisationsentwicklerin

Termin / Ort
Samstag, 06. November 2021, 10:15 - 17:00 Uhr
Bürgerhaus Haslach (Bürgersaal im 3. Stock), Sandhaasstraße 8, 77716 Haslach

Anmeldeschluss
08. Oktober 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, FSB Gengenbach und vhs Ortenau/Geschäftsstelle Kinzigtal.

1/03 - Sitzungen abwechslungsreich gestalten - 06.03.2021 als Online-Veranstaltung

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung

 

Sitzungen und Versammlungen sind aufgrund fehlender oder schlechter Moderation und Struktur oftmals zäh und ineffizient. Selbst wenn alle Teilnehmende anwesend und gut vorbereitet sind, scheint es schwierig, in der gewünschten Zeit die angestrebten Ergebnisse zu erzielen. Gezielte Vorbereitung mit dem Einsatz nützlicher Techniken und Methoden kann da Abhilfe schaffen.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie einem Meeting Struktur geben, Ideen und Wissen aller Beteiligten aktivieren sowie unterschiedliche Meinungen managen. Die Kunst des Moderators ist es, das Potenzial der Gruppe zu aktivieren, Synergieeffekte hervorzurufen sowie ergebnis- und zielorientiert zu arbeiten. Sie lernen, Diskussions- und Entscheidungsprozesse mithilfe praktischer Methoden der Visualisierung zielführend zu gestalten. Sie moderieren künftig sicherer, strukturierter und wirksamer und wenden Ihre Moderationskompetenz ganz selbstverständlich in Ihrer Arbeitspraxis an.

Inhalte:

  • Rolle und Selbstverständnis des Moderators
  • Vorbereitung und Durchführung eines Meetings
  • Struktur eines Moderationsprozesses
  • Visualisierungstechniken und Moderationsmethoden
  • Umgang mit Vielrednern und Schweigern
  • Ergebnissicherung und Maßnahmeplan

Referent
Günther Hurst, Managementtrainer, Coach für Führung und Zusammenarbeit, Business Coach (IHK), Technischer Betriebswirt (IHK)

Termin / Ort
Samstag, 06. März 2021, 09:00 - 16:30 Uhr
Durchführung als Online-Konferenz

Anmeldeschluss
05. Februar 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und VHS Offenburg.

1/04 - Sitzungen abwechslungsreich gestalten - 20.11.2021 in Kehl

Es sind noch Plätze frei

zur Anmeldung

Beschreibung
In Teams und Arbeitsgruppen sind Sitzungen ein notwendiges Instrument für eine gelungene Zusammenarbeit. Aus Erfahrung wissen wir, wie wichtig es ist, den Ablauf effizient und abwechslungsreich zu gestalten.

In diesem Seminar geht es unter anderem darum, herauszufinden, welche Sitzungsformate für Ihre Arbeit die zielführendsten sind. Dazu gehören die Grundregeln wertschätzender Kommunikation ebenso wie die Gestaltung der Moderation und die Frage, wer welche Rolle(n) im jeweiligen Sitzungskontext übernimmt. Im Seminar haben Sie die Möglichkeit, anhand von Beispielen aus Ihrem Alltag von der Zielsetzung bis zur Durchführung die unterschiedlichen Bausteine für eine ansprechende, individuell passende Sitzung kennenzulernen und auszuprobieren. Bitte geben Sie mit Ihrer Anmeldung an, an welcher Art von Sitzung Sie im Rahmen Ihrer Arbeit regelmäßig teilnehmen und welcher Aspekt dabei für Sie besonders relevant ist.

Referentinnen
Christiane Wächter, systemischer Coach für Kommunikation und
Sarah Maupeu, Koordinatorin, Kuratorin und Kunstvermittlerin

Termin / Ort
Samstag, 20. November 2021, 10:00 - 17:00 Uhr
vhs Ortenau/Geschäftsstelle Kehl (Kulturhaus, Raum 404, Dachgeschoss), Am Läger 12, 77694 Kehl

Anmeldeschluss
20. Oktober 2021

Teilnehmerzahl
max. 10 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und vhs Ortenau/Geschäftsstelle Kehl.

1/05 - Wirkungsvoll visualisieren: Flipcharts beeindruckend gestalten - 24.04.2021 als Online-Veranstaltung

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
In diesem stark übungsorientierten Training lernen Sie (auch ohne zeichnerische Begabung), mit dem richtigen Material und ein paar Kniffen schnell gelungene Visualisierungen und Charts zu erstellen. Seminarinhalte sind:

  • die Schrift als Bild
  • das ABC der Grundformen - komplexere Objekte auf einfache Symbole reduzieren
  • Figuren und Gruppensituationen darstellen
  • Figuren emotionalisieren und Objekte bewegen
  • Schrift und Symbole zu Plakaten kombinieren
  • Komplexes anschaulich darstellen und Wesentliches hervorheben.

Dabei lernen Sie Sachverhalte und Inhalte bildhaft darzustellen. Sie erhalten einen Fundus von Visualisierungsideen und Anregungen für eigene Visualisierungen. Durch das Ausprobieren verschiedener Materialien (Stifte, Kreiden, Wachsmalfarben) erfahren Sie, welche Effekte Sie wie erzeugen können. Sie haben durch viele Übungen Sicherheit gewonnen und wissen, wie Sie auch ohne zeichnerisches Talent zügig Bildideen generieren und umsetzen können.

Referent
Dipl. Ing. Frank Ludwig, Visualisierung und Coaching

Termin / Ort
Samstag, 24. April 2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Durchführung online als ZOOM-Konferenz

Anmeldeschluss
26. März 2021

Teilnehmerzahl
max. 10 Personen

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und VHS Lahr.

2 - Sich selbst Gutes tun

2/01 - Wertschätzend Nein sagen können - 16.07.2021 in Achern

Der Kurs hat bereits stattgefunden.

zur Anmeldung

Beschreibung
Nein zu sagen, fällt oft schwer. Besonders in Bereichen, in denen sich Menschen hilfesuchend an andere wenden. Dabei ist das Nein ein wichtiger Schutz vor bzw. in Situationen, die uns überfordern – und die begegnen uns in allen Lebensbereichen.

Im Seminar machen wir uns die eigenen Widerstände gegen das Nein bewusst und üben in Gruppenübungen und Rollenspielen, dem Gegenüber ein Nein zu vermitteln, das verbunden und wertschätzend ist. Bitte nennen Sie mit Ihrer Anmeldung ein oder zwei konkrete Situationen, in denen Sie in Ihrer Arbeit mit dem Nein-sagen konfrontiert sind.

Referentin
Christine Wächter,
M.A. Kulturmanagement, systemischer Coach für Kommunikation

Termin / Ort
Freitag, 16. Juli 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
vhs Ortenau/Geschäftsstelle Achern (Saal), Oberacherner Straße 19, 77855 Achern

Anmeldeschluss
23. April 2021

Teilnehmerzahl
max. 8 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und vhs Ortenau/Geschäftsstelle Achern.

2/02 - Sicheres Auftreten vor Publikum - 03.07.2021 in Offenburg

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Ehrenamt bedeutet Engagement. Setzen Sie Ihre Fähigkeiten zufrieden stellend für sich ein und nutzen die Gelegenheit, an Ihrem Auftreten zu feilen. Neue Ideen, Tipps und Tricks bringen Sie weiter, um Ihre Auftritte jeglicher Art gut zu bestehen: Selbst die eigene Meinung oder wichtige Ziele in einer Runde zu vertreten, kann eine Herausforderung sein. Z.B. ohne schlechtes Gewissen, ‚Nein’ zu sagen.
Kommunikations-Kompetenz auf dem Weg zum selbstbewussten Auftreten:

  • Was wollen Sie sagen: Das richtige Wort zur rechten Zeit. Das Ziel der Rede.
  • Die Vorbereitung: Jede Rede hat einen Anfang, einen Hauptteil und einen Schluss. Das Manuskript erstellen.
  • Entschlossen argumentieren und dabei das Publikum mitnehmen.
  • Die Körperhaltung positiv rüberbringen: Ein sicherer Stand mit offener Gestik und Mimik.
  • Ihr wichtigstes ‚Instrument’: Die souveräne Präsenz Ihrer Stimme.
  • Redeängsten und Emotionalität auf der Spur: Die passende Antwort auf unerwartete Fragen parat haben und kompetent auf Kritik reagieren.
  • Nach all der Mühe zu wissen: „Ich kann das!”

In praxisnahen Übungen setzen Sie Ihre Redesituationen um. Kompetente Rückmeldungen festigen dieses neu erworbene Können.

Referentin
Ulrike-Ebba Gräfin von Sparr
, Kommunikationswirtin, Kommunikationstrainerin

Termin / Ort
Samstag, 03. Juli 2021, 09:00 - 16:00 Uhr
VHS Offenburg, Raum 301 (2. OG), Amand-Goegg-Str. 2-4, 77654 Offenburg

Anmeldeschluss
09. April 2021

Teilnehmerzahl
max. 14 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und VHS Offenburg.

2/03 - Sicheres Auftreten vor Publikum - 24./25.09.2021 in Lahr

Kurs ist belegt, nur noch Warteliste möglich!

zur Anmeldung

Beschreibung

In diesem Seminar lernen Sie den persönlichen Rede- und Kommunikationsstil erkennen und weiterzuentwickeln. Dadurch gewinnen Sie mehr Sicherheit und können auch in gewohnten Redesituationen vor Publikum gewinnen. Seminarinhalte sind:

  • Hintergrundinhalte zu menschlicher Kommunikation
  • Sprache und Körpersprache als Kommunikationsmittel
  • verbale und nonverbale Interaktion
  • strukturiertes und nachvollziehbares Sprechen
  • Umgang mit Stress in Kommunikationssituationen
  • konstruktiver Umgang mit Kritik
  • Umgehen mit Lampenfieber

Referentin
Susanne Bock, Kommunikationstrainerin, Sprechpädagogin und Mediatorin

Termin / Ort
Freitag, 24. September 2021, 18:00 – 21:00 Uhr und
Samstag, 25. September 2021, 09:00 – 17:00 Uhr
VHS-Zentrum „Zum Pflug“ (Vortragsraum), Kaiserstraße 41, 77933 Lahr

Anmeldeschluss
27. August 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, Mehrgenerationenhaus Lahr und VHS Lahr.

2/04 - Nähe und Distanz in der ehrenamtlichen Arbeit - 27.11.2021 in Lahr

Es sind noch Plätze frei

zur Anmeldung

Beschreibung
Wann ist nah zu nah oder nicht nah genug?

Viele ehrenamtlich Engagierte kennen dies: Sie haben eine Aufgabe, die Freude und Erfüllung mit sich bringt und das Gefühl: ich werde gebraucht. Als wichtigstes Werkzeug dienen dabei die eigene Persönlichkeit und die Fähigkeit, eine tragfähige Beziehung aufzubauen und zu gestalten. Manchmal passiert es dabei, dass „zu viel des Guten“ gegeben wird, die eigenen Grenzen verschwimmen, danach ein ungutes Gefühl entsteht oder dass es trotz Anstrengung nicht gelingt, Zugang zu jemand zu finden.

Die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz immer wieder neu zu finden, ist eine spannende Aufgabe, an der die Persönlichkeit reifen kann. Diese Balance ist eine wichtige Voraussetzung für ein gelingendes Engagement, weil sie hilft, mit den eigenen Kräften zu haushalten und die Grenzen auf allen Seiten zu respektieren. Im Seminar wollen wir diese Balance aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, die Fallen dabei erkennen und uns mit Übungen dafür sensibilisieren.

Referentin
Gabriele Melcher, Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin, Systemische Familientherapeutin

Termin / Ort
Samstag, 27. November 2021, 09:30 - 16:30 Uhr (der ursprüngliche Termin musste Corona-bedingt verschoben werden)
VHS-Zentrum „Zum Pflug“ (Vortragsraum), Kaiserstraße 41, 77933 Lahr

Anmeldeschluss
29. Oktober 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, Mehrgenerationenhaus Lahr und VHS Lahr.

2/05 - Stress, Stressabbau und Stressresilienz im Ehrenamt - 19.06.2021 in Lahr

Kurs hat bereits stattgefunden.

zur Anmeldung

Beschreibung
Was ist Stress? Wie kann ich zu viel Stress vermeiden bzw. abbauen? Was ist eigentlich Stressresilienz? Wikipedia sagt: Resilienz (von lateinisch resilire ‚zurückspringen‘ ‚abprallen‘) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen. Mit Resilienz verwandt sind Entstehung von Gesundheit (Salutogenese), Widerstandsfähigkeit (Hardiness), Bewältigungsstrategie (Coping) und Selbsterhaltung (Autopoiesis).

Aber wie kann ich für mich selbst meine Stressresilienz erhöhen? Es gibt hier viele Möglichkeiten, die uns dabei helfen können. In diesem Workshop befassen wir uns mit all diesen Themen und Sie erlernen verschiedene Techniken zum Stressabbau, zum Umgang mit Stress sowie Strategien für mehr Stressresilienz.

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung. Bringen Sie eine Gymnastik-Matte, Decke und evtl. ein Kissen mit.

Referentin
Nicole Lutterer, Psychotherapie (HeilprG), Yoga- und Entspannungslehrerin

Termin / Ort
Samstag, 19. Juni 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
VHS-Zentrum „Zum Pflug“ (Vortragsraum), Kaiserstraße 41, 77933 Lahr

Anmeldeschluss
21. Mai 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, Mehrgenerationenhaus Lahr und VHS Lahr.

2/06 - Prioritäten stimmig setzen - Umgang mit Stress - 10.07.2021 in Offenburg

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Mit Herzblut und Energie übernehmen wir ein Ehrenamt, engagieren uns dafür, andere Menschen zu unterstützen oder eine gute Sache voranzubringen, schenken unsere Zeit, unser Mitdenken und Mitfühlen, unsere Ideen und Tatkraft, und tragen Verantwortung. Und dann wird es möglicherweise zu viel. Wir sehen, was alles getan werden könnte, was gebraucht wird oder notwendig ist, es werden Erwartungen und Wünsche an uns herangetragen, und wir möchten selbst am liebsten an ganz vielen Stellen gleichzeitig etwas bewegen. Um übermäßigen Stress zu vermeiden, aber auch um wirkungsvoll zu bleiben, müssen wir zweierlei beachten: Zum einen gilt es, die richtigen Prioritäten zu setzen und die Aktivitäten zu fokussieren, und zum anderen müssen wir Mitstreiter/innen gewinnen und halten und auch Verantwortung teilen. Wie das gelingen kann, wird unser Thema in diesem Workshop sein.

Unsere Arbeitsweisen: Theorie-Impulse durch die Referentin, Reflexionen anhand der Fragen aus Ihrer Tätigkeit, Kollegiale Beratung.

Referentin
Maja Schellhorn, Coach, Supervisorin, Mediatorin, Team- und Organisationsentwicklerin

Termin / Ort
Samstag, 10. Juli 2021, 10:15 - 17:00 Uhr
VHS Offenburg, Raum 301, Amand-Goegg-Straße 2 – 4, 77654 Offenburg

Anmeldeschluss
11. Juni 2021

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und VHS Offenburg.

2/07 - Aktives Zuhören für ein besseres Verstehen - 17./18.09.2021 in Gengenbach

Es sind noch Plätze frei.

zur Anmeldung

Beschreibung
Herausfordernde, schwierige Gespräche souverän führen durch respektvollen, achtsamen Umgang mit dem Anderen – aber auch mit sich selbst – trainieren wir in diesem Seminar.

Gesagtes ist nicht gleich Gehörtes: Oft ist nicht das Gesprochene das Problem von Missverständnissen und Streit – sondern das fehlende ZUHÖREN. Wer aktiv zuhört, schenkt dem Sprecher seine Aufmerksamkeit und Zeit – und der Sprecher wird dies seinerseits mit Wertschätzung und Vertrauen beantworten.

Wir üben praxisorientiert verschiedene Wege und Methoden, um die empathische Gesprächsführung zu vertiefen und den persönlichen Bedürfnissen anzupassen.

„Man braucht 2 Jahre, um sprechen zu lernen und 50, um schweigen zu lernen“ (Ernest Hemingway)

Bitte bequeme Kleidung, Decke und Kissen mitbringen.

Referentin
Christina Hagendorn, Psychotherapeutin HPG

Termin / Ort
Freitag, 17. September 2021, 18:00 - 21:00 Uhr und
Samstag, 18. September 2021, 09:00 – 17:00 Uhr (ursprünglicher Termin musste Corona-bedingt verlegt werden)
Familien- und Seniorenbüro Gengenbach, Konferenzraum, Leutkirchstr. 32, 77723 Gengenbach

Anmeldeschluss
20. August 2021

Teilnehmerzahl
max. 10 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, vhs Ortenau, Geschäftsstelle Kinzigtal und Familien- und Seniorenbüro Gengenbach.

2/08 - "Und wer sorgt für mich?" - 09.10.2021 in Kehl

Kurs ist belegt, nur noch Warteliste möglich.

zur Anmeldung

Beschreibung
Ehrenamtliche sind geübt darin, nach Anderen zu schauen, Anderen zu helfen, für Andere zu sorgen. Sie übernehmen Verantwortung für deren Probleme und deren Lebensglück. Nicht selten passiert es dabei, dass die fremden Bedürfnisse und Nöte wichtiger werden als die eigenen. Denn bei all der investierten Zeit und dem Engagement bleibt die Selbstfürsorge auf der Strecke und irgendwann ist der „Helfertank“ leer.

Bei dieser Fortbildung geht es einmal nur um Sie! Sie entdecken Ihre eigenen Wege, für sich gut zu sorgen und sich damit unabhängiger von der Anerkennung anderer zu machen. Selbstfürsorge ist eine Haltung, eine Einstellung sich selbst gegenüber, die sich im Alltag in ganz vielen kleinen Handlungen widerspiegeln kann. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit sich selbst hilft dabei, größere Gelassenheit, Stresstoleranz und Zufriedenheit zu entwickeln – eine gute Basis fürs Helfen.

Referentin
Gabriele Melcher, Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin, Systemische Familientherapeutin

Termin / Ort
Samstag, 09. Oktober 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
vhs Ortenau, Geschäftsstelle Kehl (Kulturhaus, Raum 404), Am Läger 12, 77694 Kehl

Anmeldeschluss
10. September 2021

Teilnehmerzahl
max. 10 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und vhs Ortenau, Geschäftsstelle Kehl.

3 - Medien und Öffentlichkeitsarbeit

3/01 - Bildbearbeitung mit GIMP - Grundlagen und erste Schritte - 23./24.10.2020 in Offenburg

Kurs ist belegt, nur noch Warteliste möglich!

zur Anmeldung

Beschreibung
GIMP ist eine kostenlose Bildbearbeitungssoftware aus dem Open-Source-Bereich. Im Kurs lernen Sie, wie Sie Ihre digitalen Bilder auf einfache, aber effektive Art und Weise optimieren und nachbearbeiten können. Außerdem erfahren Sie Grundlagen zu den Themen Bildauflösung und gängige Bild-Dateiformate. Darauf aufbauend wird in GIMP gearbeitet.

Seminarinhalte:

  • die Oberfläche von GIMP
  • Bilder öffnen, bearbeiten, speichern
  • Auswahlwerkzeuge
  • Bildausschnitt wählen, freistellen und Bildgröße ändern

GIMP gibt es auch in einer Version, die nicht installiert werden muss und die vom USB-Stick gestartet werden kann. Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit (> 2 GB), dann können Sie die Software und Ihre bearbeiteten Bilder mit nach Hause nehmen.

Voraussetzungen: Anfänger ohne Kenntnisse in Bildbearbeitung, sicherer Umgang mit Windows.

Referentin
Elina Weigel, Mediengestalterin

Termin / Ort
Samstag, 23. Oktober 2021, 09:00 – 14:00 Uhr und
Samstag, 30. Oktober 2021, 09:00 – 16:00 Uhr
VHS Offenburg, Raum 305 (2. OG), Amand-Goegg-Straße  2 – 4, 77654 Offenburg

Anmeldeschluss
24. September 2021

Teilnehmerzahl
max. 8 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und VHS Offenburg.

3/02 - Grundlagen erfolgreicher Pressearbeit - 11.06.2021 in Kehl

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
„Was nicht in der Zeitung steht, hat nicht stattgefunden“, heißt es in der Mediengesellschaft. Aber, wie gelangen Meldungen überhaupt in die Medien? Was für eine Zielgruppe soll erreicht werden, welche Inhalte haben einen Nachrichtenwert und wie ist eine Pressemitteilung aufgebaut?

In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen und Elemente der Pressearbeit und trainieren journalistisches Schreiben in praktischen Übungen zu Pressemitteilungen. Das Fortbildungsangebot ist gedacht für Einsteiger in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Referent
Oscar Sala, freier Journalist

Termin / Ort
Freitag, 11. Juni 2021, 18:00 - 21:00 Uhr
vhs Ortenau/Geschäftsstelle Kehl (Kulturhaus, Raum 404)
Am Läger 12, 77694 Kehl

Anmeldeschluss
14. Mai 2021

Teilnehmerzahl
max. 8 Personen

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und vhs Ortenau, Geschäftsstelle Kehl.

3/03 - Datenschutz für Vereine und Selbsthilfegruppen - 05.10.2021 in Lahr

Kurs ist belegt, nur noch Warteliste möglich!

zur Anmeldung

Beschreibung
Seit Mai 2018 gilt die DSGVO, deren Umsetzung viel zu oft immer noch vernachlässigt wird. Prof. Ernst erläutert die Grundlagen des Datenschutzrechts für Vereinsarbeit und Selbsthilfegruppen, diskutiert Risiken und gibt praktische Tipps.

Referent
Prof. Dr. Stefan Ernst, Anwalt für Wirtschafts- und Medienrecht, Freiburg

Termin / Ort
Dienstag, 05. Oktober 2021, 18:30 – 20:00 Uhr
VH-Zentrum „Zum Pflug“, Vortragsraum, Kaiserstraße 41, 77933 Lahr

Anmeldeschluss
07. September 2020

Teilnehmerzahl
max. 18 Personen

Verpflegung
keine

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, Mehrgenerationenhaus Lahr und VHS Lahr.

3/04 - Online-Konferenzen planen und leiten - 14.04.2021 als Online-Veranstaltung

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Die Zahl der Online-Besprechungen und Online-Konferenzen sind seit dem ersten Lockdown im März 2020 massiv angestiegen. Unterschiedlichste Software und Plattformen stehen dafür zur Verfügung; kostenfreie und kostenpflichtige. Bekannt waren schon vor der Corona-bedingten Orientierung Software wie Skype, Facetime und WhatsApp. Nun sind Schwergewichte wie Zoom, Teams, Webex, Jitsi und BigBlueButton hinzugekommen. Die Liste ließe sich fortsetzen. Teilweise kostenpflichtig oder bedingt kostenfrei.

Neben den rein technischen Voraussetzungen für die Teilnahme (Bandbreite, Gerät, Headset) ist die Ersteinrichtung oft mit scheinbar unüberwindbaren Hürden verbunden. Zudem sind die verschiedenen Programme sehr mächtig und demzufolge komplex ist deren Bedienung. Letzteres trifft die User, die für die Besprechung verantwortlich sind, sowie die Grundeinrichtung für alle Teilnehmenden.

Diese Themen werden wir behandeln:

  • Überblick über Meeting-Software und Anbieter
  • Bandbreite des Internetzugangs/WLAN
  • Voraussetzungen der verwendeten Geräte
  • Planen und Einrichten eines Meetings, Beteiligung weiterer Personen
  • Unterschiede zu einer Präsenzsitzung
  • Bildschirmfreigabe, Darstellung von eigenen Dokumenten
  • Abstimmungen und Umfragen in einem Online-Meeting

Sie werden sowohl als Organisator/in als auch als Teilnehmer/in zum Einsatz kommen.

Referenten
Alfred End und Benjamin Köhler, VHS Offenburg

Termin / Ort
Mittwoch, 14. April 2021, 18:00 - 20:15 Uhr
online in Form einer Zoom-Konferenz

Anmeldeschluss
29. Januar 2021

Teilnehmerzahl
max. 16 Personen

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und VHS Offenburg.

4 - Arbeit im Verein

4/01 - Mitglieder gewinnen, begeistern und halten - Online-Seminar am 12.06.2021

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Immer mehr Vereine konkurrieren um immer weniger Mitglieder. Viele Vereine haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen: Mitgliederschwund, zu wenig Neueintritte, fehlendes Engagement der bestehenden Mitglieder sowie Überalterung von Mitgliedern oder Vorstandschaft.
Wie kann es gelingen, solche negativen Trends zu stoppen und umzukehren? Wie finden wir – egal, ob als neuer oder langjährig etablierter Verein - neue Mitglieder, die auch zu uns passen? Wie können wir Vereinsmitglieder dazu motivieren, sich stärker zu engagieren und mehr Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen?

Referent
Michael Blatz, Unternehmens- und Vereinsberatung

Termin / Durchführung
Samstag, 12. Juni 2021, 09:30 – 13:00 Uhr
Die Durchführung erfolgt als Video-Konferenz mit ZOOM. Sie erhalten per Email einen Link, mit dem Sie sich einwählen können.

Anmeldeschluss
14. Mai 2021

Teilnehmerzahl
max. 25 Personen

4/02 - Vereinsmanagement - Online-Seminar am 10.11.2021

Es sind nur noch wenige Plätze frei

zur Anmeldung

Beschreibung
Die Anforderungen an eine professionelle Vereinsführung wachsen ständig. Das Seminar wendet sich an Funktions- und Verantwortungsträger in Non-Profit-Organisationen und gibt einen guten Überblick über die verschiedenen „Baustellen“ der Vereinsarbeit.

Unter anderem werden die folgenden Themen behandelt:

  • Was muss ich im Bereich der Vereinsorganisation beachten
  • Die Basics: Satzung, Finanzen, Vereinsrecht & Co.
  • Möglichkeiten der Mittelbeschaffung: Spenden, Sponsoring, Crowdfunding, Fördermittel
  • Wie kann ich meine Öffentlichkeitsarbeit professionalisieren

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Seminar „Vereinsmanagement“ ganz praxisnah.

Referent
Michael Blatz, Unternehmens- und Vereinsberatung

Termin / Durchführung
Mittwoch, 10. November 2021, 18:00 – 19:30 Uhr
Die Durchführung erfolgt als Video-Konferenz mit ZOOM. Sie erhalten per Email einen Link, mit dem Sie sich einwählen können.

Anmeldeschluss
13. Oktober 2021

Teilnehmerzahl
max. 25 Personen

4/03 - Vereinsrecht - Online-Seminar am 29.06.2021

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Vereinsrecht und Satzung, Organisation und Haftung sind oft „ein Buch mit sieben Siegeln“. Anschaulich und verständlich soll versucht werden, diese Siegel zu brechen und nachvollziehbare, lebensnahe Problemlösungen aufzuzeigen. Es ist ausdrücklich erwünscht, im Rahmen der Video-Konferenz bzw. vorab Fragen zu den angesprochenen, allgemeinen Problembereichen zu stellen. Die Teilnehmer sollen ferner zuvor Zugang zu einer einführenden, darstellenden Präsentation erhalten. Gerne können bis zum 15. April 2021 auch schon vorab Themenwünsche oder Fragen eingereicht werden. Diese werden dann möglichst noch in das Einführungsmaterial mit eingebaut.

Referent
Ralf B. Herden, Rechtsanwalt, Bürgermeister a.D., Lehrbeauftragter an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Termin / Durchführung
Dienstag, 29. Juni 2021, 19:00 – 21:00 Uhr
Die Durchführung erfolgt als Video-Konferenz. Sie erhalten per Email einen Link, mit dem Sie sich einwählen können.

Anmeldeschluss
28. Mai 2021

Teilnehmerzahl
max. 15 Personen

5 - Sonstiges

5/01 - Vom heilsamen Umgang mit Verlust und Abschied - 16.10.2021 in Achern

Kurs belegt

Beschreibung
„Die leisen Kräfte sind es, die das Leben tragen“ - Guardini

Die Trauer um einen geliebten Menschen oder andere schwere Verluste wird oft so stark empfunden, dass bisher bewährte Lebensentwürfe kippen. Nichts gibt mehr Halt, die Kontrolle über das Leben scheint zu entgleiten. Doch wie chaotisch, sprunghaft und unkalkulierbar Trauer auch sein mag, sie ist normal und hat die wichtige Funktion, den seelischen Schmerz Trauernder zu heilen. Dafür sind wir mit Fähigkeiten und Kräften ausgestattet, die uns helfen, schwere Verluste zu bewältigen und neue Schritte ins veränderte Leben zu wagen.

Wie dies gelingen kann, soll an diesem Fortbildungstag durch Informationen über Trauer, kreative Methoden und Austausch in der Gruppe erschlossen werden.

Referentin
Mechtild Ganter, Psychoonkologin, Leiterin eines ambulanten Hospiz- und Trauerdienstes

Termin / Ort
Samstag, 16. Oktober 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
vhs Ortenau, Geschäftsstelle Achern, Oberacherner Straße 19, 77855 Achern

Anmeldeschluss
17. Septemberr 2021

Teilnehmerzahl
max. 8 Personen

Verpflegung
Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Eine Kooperation von Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle und der vhs Ortenau, Geschäftsstelle Achern

5/02 - Gewaltfreie Kommunikation - Vertiefung - Online-Seminar am 30.01.2021

Kurs hat bereits stattgefunden

zur Anmeldung

Beschreibung
Manchmal merken wir in einem laufenden Gespräch, dass wir aneinander vorbeireden und schaffen es nicht, die Verbindung zu unserem Gegenüber herzustellen. Oder wir können nicht gleich ausdrücken, worum es uns eigentlich geht. Die „Gewaltfreie Kommunikation“ bietet wirksame Möglichkeiten an, in „schwierigen“ Situationen zu reagieren und hilft, die eigenen Muster zu durchschauen, die möglicherweise zu Missverständnissen oder Konflikten führen. Ebenso hilft sie uns, schnell Klarheit darüber zu gewinnen, was unser eigenes Anliegen ist.

Das Vertiefungsseminar ist ausschließlich gedacht für Menschen, die bereits eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation erhalten haben. Wir gehen auf bisherige Erfahrungen ein, feiern die Erfolge und beleuchten mögliche Stolpersteine. Dabei steigen wir auch theoretisch tiefer in das Konzept ein.

Die Durchführung erfolgt als Video-Konferenz mit ZOOM. Sie erhalten per Email einen Link, mit dem Sie sich einwählen können. Die Seminarzeit wird verkürzt, da Online-Konferenzen anstrengender sind als Präsenzveranstaltungen.

Referentin
Jutta Gänshirt, Lehramtsstudium, Gestaltpädagogik, Trainerin Gewaltfreie Kommunikation

Termin / Durchführung
Samstag, 30. Januar 2021, 09:30 – 13:00 Uhr
online als ZOOM-Konferenz

Anmeldeschluss
31.12.2020

Teilnehmerzahl
max. 12 Personen

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung