25.05.2019

Fortbildung 1/02: "Souveräner Umgang mit Konflikten"

09:30 - 16:00

Nichts begleitet uns zuverlässiger durchs Leben als Konflikte. Und kaum etwas anderes fordert uns mehr heraus als der Umgang mit diesem Thema. Wie kann es gelingen, souverän und reflektiert zu bleiben, wenn doch Konflikte in der Regel auch Emotionen auslösen? Ein Widerspruch. In diesem Seminar geht es darum, etwas über die Zusammenhänge zu erfahren, die sich in der Konfliktsituation in uns abspielen. Es bleibt aber auch Zeit zum praktischen Ausprobieren, welche Strategien wirksam sind, um einigermaßen klar und souverän zu bleiben im "Ernstfall".

Referent
Bernd Thormann, Dipl. Sozialarbeiter, systemischer Therapeut und Organisationsberater

Anmeldeschluss
26.04.2019

Teilnehmerzahl
max. 15 Personen

Verpflegung
Tagungsgetränke stehen bereit, Mittagessen kann mitgebracht oder - auf eigene Kosten - in einer nahen Gaststätte eingenommen werden.

zur Anmeldung

Fortbildung 5/07 - Interkulturelle Handlungskompetenz für die ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten - Vertiefungsseminar

09:30 - 16:30

Aufbauend auf den Inhalten der Basisveranstaltung werden in diesem Seminar folgende Themen vertieft:

  • "Willkommen auf dem Basar!" – Charakteristika des orientalischen Kommunikationsstils
  • Das orientalisches Geschlechterverständnis und wie es sich in der ehrenamtlichen Arbeit auswirkt
  • "Die Worte des Hauses gehören nicht in den Basar!" – Tabuthemen im orientalischen Kulturraum und wie wir als Ehrenamtliche damit umgehen können
  • Arbeit und Bildung in Deutschland: Womit haben Flüchtlinge Schwierigkeiten?

Im Vertiefungsseminar wird verstärkt mit den konkreten Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gearbeitet, d.h. mit Situationen, die sie in ihrer ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen erlebt haben. In einem Prozess der wechselseitigen Spiegelung mit Rollenspiel, Diskussion, kulturellen Hintergrundinformationen sowie theoretischem Input erhellen die Referenten, wie eine problematische Situation von deutscher und wie wahrscheinlich von der Flüchtlingsseite aus wahrgenommen und bewertet wurde. So kommen wir zu einem tieferen Verständnis der Situation, lernen kulturelle Faktoren von anderen zu unterscheiden und in Auseinandersetzung mit den Referenten adäquate Verhaltensstrategien für ähnliche Situationen zu erarbeiten.

Übrigens: Das Vertiefungsseminar kann auch genutzt werden, wenn man bereits das letzte Vertiefungsseminar besucht hat!

Referierende
Katrin Gratz (Ethnologin & interkulturelle Trainerin)
Naser El Bardanohi (Arabischer Kulturraumspezialist & Autor

Anmeldeschluss
03.05.2019

Teilnehmerzahl
max. 15 Personen

Verpflegung
Tagungsgetränke stehen bereit. Zum Mittagessen Selbstversorgung.

Eine Kooperation von Migrationsamt und Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle.
Gefördert durch das Förderprogramm Qualifiziert.Engagiert. des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg

zur Anmeldung

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung