23.02.2019

Fortbildung 5/02: "Traumatisierungen bei Flüchtlingen und anderen Schutzsuchenden: Hilfestellungen für Ehrenamtliche

10:00 - 16:00

Im Seminar werden im ersten Teil Grundkenntnisse zu den Ursachen und Erscheinungsformen von Traumafolgestörungen vermittelt. Im Anschluss werden Techniken zum gesteuerten Einsatz von Empathie eingeübt, um eine psychische Überlastung beim Umgang mit traumatisierten Menschen zu vermeiden. Im abschließenden Teil des Seminars können die ehrenamtlichen Helfer Fragen stellen und Hilfestellungen für eigene belastende Erfahrungen im Umgang mit traumatisierten Schutzbedürfigen finden.

Das Seminar richtet sich sowohl an ehrenamtliche Helfende, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Flüchtlinge betreuen, als auch an Helfende in anderen sozialen Kontexten.

Referent
Kai Linder, Dipl. Psychologe, psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), Schwerpunkt Traumatherapie

Anmeldeschluss
25.01.2019

Teilnehmerzahl
max. 15 Personen

Verpflegung
Tagungsgetränke stehen bereit, Mittagessen kann mitgebracht oder - auf eigene Kosten - in einer nahen Gaststätte eingenommen werden.

zur Anmeldung

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung