11.02.2023

Fortbildung 2/03: "Gesunde Abgrenzung – warum weniger oft mehr ist"

10:15 - 17:00

Beschreibung

Wo wir uns im Ehrenamt mit Herzblut und Energie für eine gute Sache und für andere Menschen engagieren, erkennen wir schnell, was alles getan werden sollte, müsste oder könnte. Mehr, als wir selbst übernehmen können oder auch wollen. Gerade weil wir sehen, wo Bedarf ist und was man alles, mit mehr Zeiteinsatz, bewirken könnte, fällt es uns möglicherweise schwer, Nein zu sagen. Und doch ist es notwendig, gute Grenzen zu setzen – um die Freude am Engagement zu behalten und um in Balance zu bleiben.

Aber auch für die Menschen, denen wir Unterstützung und Hilfe anbieten, ist es oft wichtig, dass wir unser Engagement in gesunden Grenzen halten und an der einen oder anderen Stelle „Nein“ sagen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. „Man kann sich nur an jemanden anlehnen, der auch Widerstand bietet“ – das ist ein guter Merksatz. Und auch das: Nie darf man so viel helfen, dass man die andere Person schwächt oder unselbständig macht; immer soll man darauf achten, dass der andere Mensch Herausforderungen behält, sich auch anstrengen muss und seine Kräfte im möglichen Rahmen weiter trainiert.

Wo die gesunden Grenzen im jeweiligen Engagement sind, und wie man klar und zugleich empathisch das Nein vermittelt – das wird unser Thema in diesem Workshop sein.

Unsere Arbeitsweisen: Theorie-Impulse durch die Referentin, Reflexionen anhand der Fragen aus Ihrer Tätigkeit, Kollegiale Beratung.

Referent/-in

Maja Schellhorn, M. A.
Coach, Supervisorin, Mediatorin, Team- und Organisationsentwicklerin

Termin

Samstag, 11. Februar 2023, 10:15 Uhr - 17:00 Uhr

Ort

VHS Offenburg, Amand-Goegg-Str. 2 – 4, 77652 Offenburg, Raum 301

Anmeldeschluss

04.02.2023

Eine Veranstaltung von Vernetzungsstelle BE und Selbsthilfekontaktstelle und der VHS Offenburg.

Teilnehmerzahl

max. 12 Personen

Verpflegung

 

Tagungsgetränke stehen bereit, Mittagessen kann mitgebracht oder - auf eigene Kosten - in einer nahen Gaststätte eingenommen werden.

 

 

Die Anmeldung erfolgt online (www.ortenau-engagiert.de/informationen/fortbildungsangebote/)
oder telefonisch bei

Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement
Jana Schillinger

0781 805 9814

zur Anmeldung

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung